APULIEN

Ostuni © Peter Amann

Apulien wird man nur im Plural gerecht! Kein Zufall, dass in Italien häufig von "le Puglie" die Rede ist. Das Vorurteil, Apulien sei historisch zwar sehr bedeutsam, landschaftlich jedoch eher eintönig, lässt sich im ersten Fall bestätigen und im zweiten Fall gründlich wiederlegen. 800 Kilometer Küste und 300 Sonnentage im Jahr - das alles und noch viel mehr ist Apulien.

>TIPPS VON A-Z  >LESEN  >HÖREN & SEHEN  >LINKS, BLOGS & APPS

Der Mini-Archipel im Norden des Gargano ist kein Geheimtipp mehr. Im Hochsommer kommen italienischen Tagesausflügler, Kenner tauchen hier ab von Mai bis Juni und wieder ab September.
Isole Tremiti

Der Gargano, seit 1991 Nationalpark, ragt als Vorgebirge mit umwerfend schönen Küsten in die Adria. Jeden Tag kann man sich aufs Neue zwischen Aktiv-, Kultur- oder Erholungsurlaub entscheiden.
Gargano und Golfo di Manfredonia

Endlose Weizenfelder wogen auf dem Tavoliere, nach der Po-Ebene die größte Ebene Italiens. Dahinter erhebt sich ein sanftes Hügel- und Wanderland, Jagdgebiet Friedrichs. II.
Tavoliere di Foggia, Subappennino dauno

Erholen kann man sich anderswo! An der Adria reihen sich uralte Handelsstädte. Stauferkastelle und romanische Kathedralen lassen die Herzen der Kunst- und Bildungsreisenden höher schlagen.
Costa di Bari

Die Murgia, ein aus kreidezeitlichen Kalken aufgebautes Hochland, ist das Herz Apuliens. Das Castel del Monte setzt ihr die Krone auf. Im Frühjahr überzieht ein Blütenmeer die karstigen Hochflächen.
Terra di Bari

Weiße Steinmauern zirkeln gepflegte Mandel- und Olivenhaine ab, aus denen steinerne Trulli mit ihren spitzen Kegeldächern ragen. Die meisten stehen in Alberobello, UNESCO-Weltkulturerbe.
Valle d’Itria

Brindisi hat den besten Naturhafen an der südlichen italienischen Adria und ist seit der Antike Drehscheibe zwischen Orient und Okzident. Die "weiße Stadt" Ostuni schwebt über einem Meer von Oliven.
Brindisi und Ostuni

Táranto, die Weltstadt der griechischen Antike, liegt heute im Schatten eines Industriegebietes. Faszinierend bleibt die Lage zwischen Mar Grande und Mar Piccolo. Im Hinterland lockt ein "Kappadokien...
Táranto und Murge Tarantine

Der Salento, der Stiefelabsatz, ist eine sonnenverwöhnte Halbinsel zwischen zwei Meeren. Die pulsierende Uni- und Provinz-
hauptstadt Lecce ist ein Barockjuwel mit Dutzenden charmanten B&Bs.
Lecce und Salento

 



© Peter Amann 2008

peter.amann@walksicily.de
www.cilento-aktiv.info
www.italien-aktiv.info
www.walksicily.de