Home Links Seite verlinken Kontakt - Datenschutz Impressum
Peter Amann
Apulien    Basilikata    Kampanien    Kalabrien    Sizilien - Liparische Inseln

POZZUOLI UND PHLEGRÄISCHE FELDER

Pozzuoli, Solfatara © Peter Amann

Der Mythenlandschaft der Antike und dem Sehnsuchtsziel humanistisch gebildeter Reisenden der Grand Tour hat das 20. Jh. übel mitgespielt. Doch die faszinierende Vulkanlandschaft am Golf von Pozzuoli bleibt trotz moderner Bausünden eine Reise wert. In Pozzuoli steht eines der größten römischen Amphitheater, die Altstadt ist ein Freiluftmuseum der Sonderklasse, in Cuma erhebt sich die älteste griechische Akropolis auf italischem Boden. Aus einer Grotte verkündete hier die Sibylle ihre Prophezeihungen. In Baia kann man sich mit Fantasie das luxuriöse Leben der antiken Römer vorstellen. Mit der Circumcumana, Metro oder Bus lassen sich die Phlegräischen Felder auch öffentlich erreichen. Eine Fährfahrt ab Pozzuoli (z.B. zur Insel Procida) rundet das Landschaftserlebnis ab.

 

 

TAUCHEN

Tauchkurse und Tauchtörns zu den Unterwasserruinen des antiken Baiae bieten Ormeggi Sea World und das Sea Point Diving Center an.
www.baiasommersa.it

 

WANDERN

Die Solfatara in Pozzuoli ist der bekannteste Krater der Campi Flegrei. Der fast vegetationslose Kessel sieht aus wie eine Mondlandschaft, und für einen seit viertausendJahren erloschenen Vulkan ist er noch erstaunlich aktiv. Aus Spalten dringen Schwefeldämpfe, und nach Regenfällen bilden sich in der Kratermitte kleine Schlammvulkane. Der Boden klingt bei jedem Tritt hohl unter den Füßen. Dabei handelt es sich um eine akustische Täuschung. Nicht ein großer Hohlraum unter dem Kraterboden, sondern mikroskopisch kleine Hohlräume in den einzelnen Tuffpartikeln wirken als Klangverstärker und sorgen für den unheimlichen Lauteffekt. Einheimische Führer kann man bei der Vorführung des klassischen "Solfatara-Tricks" beobachten. Sie halten ein brennendes Stück Zeitung an eine der Fumarolen, und wie von Geisterhand steigt eine Dampfwolke auf. Die Rußpartikel liefern dem bis zu 160°C heißen Dampf Kondensationskerne.
• Vulcano Solfatara, Via Solfatara 161, www.solfatara.it

Im Westen von Pozzuoli erhebt sich der Monte Nuovo. Die Entstehung des Berges ist gut dokumentiert, da es sich um den einzigen Vulkankegel der Campi Flegrei handelt, der in historischer Zeit entstanden ist. Der Ausbruch erfolgte im Zusammenhang eines aufsteigenden Bradyseismus, der sich ab dem 14. Jh. manifestierte. Anfang des 16. Jh. bildeten sich in Pozzuoli neue Strandabschnitte. Nach einigen starken Beben im September 1538 flüchteten die Einwohner von Pozzuoli nach Neapel. Am 28. September zog sich das Meer von der Ortschaft Tripergole zurück, die Lava war auf dem Weg zur Oberfläche. Nach einem sehr heftigen Erdstoß begann am 29. September der explosive Ausbruch, der mit Unterbrechungen bis zum 6. Oktober anhielt. Nachdem sich die Staubwolken verzogen hatten, wurde der Blick frei auf den neuen Vulkankegel, unter dessen Auswurfmassen Tripergole mit den antiken Resten einer Cicero-Villa und Teile des Lago Averno und Lago Lucrino verschüttet lagen. die 1990er Jahre hinein eine wilde Mülldeponie, ist es der Initiative einer Schule zu verdanken, dass dieser perfekte Vulkankegel heute unter Naturschutz steht und besucht werden kann. Die etwa einstündige Wanderung um den Kraterrand des Monte Nuovo ist eine ideale Möglichkeit, sich über das Häuser- und Straßengewirr von Pozzuoli zu erheben und eine herrliche Aussicht zu genießen. Der Rundgang am Kraterrand führt oberhalb des Lago Averno vorbei, in Richtung Cuma erkennt man den Arco Felice. Der Weg ist eindeutig und bedarf kaum einer weiteren Erklärung. Am Eingang erhalten Besucher ein kleines Faltblatt mit allen wichtigen Informationen.
• Oasi Naturalistica di Monte Nuovo, Via Virgilio

Nördlich von Baia liegt der mythenschwangere Lago d’Averno. Homer, Vergil und später Dante beschrieben den Kratersee als Eingang in die Unterwelt. Aus dem See aufsteigende giftige Gase hatten in der Vergangenheit jedes Vogelleben zum Ersterben gebracht. Marcus Vispanius Agrippa, General und Schwiegersohn von Augustus, dachte praktisch und ließ 37 v. Chr. den Lucriner und Averner See über einen Kanal mit dem Meer verbinden und zu einem geschützten Militärhafen ausbauen.Ein lauschiger Weg, auch mit dem Fahrrad zu befahren, führt rund um den Lago d’Averno. Giftige Gase treten längst keine mehr aus, und außer den Ruinen einer römischen Thermenanlage am östlichen Ufer kann man ein reges Vogelleben beobachten. Unterwegs ist eine der Grotten der Sybille ausgeschildert.
www.parcodeicampiflegrei.it

 


Tipps - Neapel - Pozzuoli und Phlegräische Felder - Vesuv und versunkene Städte - Sorrentiner Halbinsel - Capri, Ischia und Procida - Amalfi-Küste - Salerno und Paestum - Cilento und Vallo di Diano - Caserta und Monti del Matese - Benevent und Monti del Sannio - Avellino und die Irpinia



Mietwagen-Anbieter
im Preisvergleich:

billiger-mietwagen.de
liefert die Tarife der wichtigsten Anbieter - inklusive Kaskoschutz und ohne Selbstbeteiligung. Auch für Kampanien. Autoabholung in Neapel, Sorrento und Salerno.

 

Golf von Neapel – Kampanien, Cilento
von Peter Amann

Reise Know-How, 2016

Premio-ENIT 2011 "Bester deutscher Reiseführer Italien"!
7. Auflage jetzt noch besser!
www.amazon.de
mehr zum Buch

 

Cilento aktiv
von Peter Amann

Mankau, 20156

Der erste Cilento-Führer in deutscher Sprache!
Komplett überarbeitet, neue Kapitel.
www.amazon.demehr zum Buch

 

Golf von Neapel –
Zeit für das Beste

von Peter Amann

Bruckmann, 2018

Kultur + Kulinarik = Kampanien. Der Golf von Neapel in 50 Highlights auch abseits ausgetretener Pfade.
www.amazon.de

 

Cilento
von Andreas Haller

Michael Müller Verlag
20153

Dieses Kollegenbuch gehört ins Gepäck!

 

Golf von Neapel
von Andreas Schlüter
und Peter Amann

Baedeker Verlag, 20144

Bestens ausgestattet
große Reisekarte!

www.amazon.de

 

Golf von Neapel
von Michael Machatschek

Michael Müller Verlag
20146

Vor diesem Kollegenbuch ziehe ich den Hut und empfehle es rückhaltlos!
Auch als App.

 

Cilento. Kampanien Süd
von Hans M. Tuschar

Bergverlag Rother
2010, 12,90 Euro

50 Touren und gute Kartenskizzen.
www.amazon.de

 

Modernes Latein
für unterwegs
von Dagmar da Silviera
Macêdo und Gisela Frense

Reise Know-How
20072

Wortflink in Pompeji!
www.amazon.de