Home Links Seite verlinken Kontakt - Datenschutz Impressum
Peter Amann
Apulien    Basilikata    Kampanien    Kalabrien    Sizilien - Liparische Inseln

GARGANO UND GOLFO DI MANFREDÓNIA

Peschici, Trabucco © Peter Amann

 

Der Gargano ragt als gewaltiges Vorgebirge in die Adria. 1991 wurde der "Stiefelsporn" zum Nationalpark erklärt und ist mit rasend schönen Küsten und charmanten, mittelalterlichen Orten eines der beliebtesten Feriengebiete der Region. Jeden Tag kann man sich aufs Neue zwischen Erholungs- oder Aktivurlaub entscheiden. Die tollen Strände zählen zu den saubersten Apuliens und der Küstenabschnitt zwischen Pèschici und Vieste ist ein Traumrevier für Kite- und Windsurfer. Durch die Foresta Umbra führen Wanderwege im Schatten uralter Baumriesen. Auf einer Fläche, die knapp 1% des nationalen Territoriums entspricht, kommen im Gargano 40% aller Pflanzenarten Italiens vor, alleine 85 Orchideen. Von der Verehrung des Erzengels Michael seit dem 5. Jh. in Monte Sant’Angelo zeugen zahlreiche Kunstschätze. San Giovanni Rotondo, die letzte Ruhestätte des 2002 heilig gesprochenen Padre Pio, ist der größte Wallfahrtsort Europas. Stararchitekt Renzo Piano wurde für den Bau einer ultramodernen Kirche verpflichtet. Die Daunier-Stelen im Stauferkastell von Manfredónia sind steinerne Bilderbücher der Antike. Im Süden des Gargano öffnet sich der Golf von Manfredónia mit den größten Salinen Europas, Nistplatz Tausender Flamingos.

 

WIND- UND KITESURFEN

Der Küstenabschnitt zwischen Pèschici und Vieste ist eines der besten Surfreviere Apuliens, ideal für Anfänger wie Fortgeschrittene. Ein der Topadressen ist Surfconcept, die Schule der Brüder Cantagalli an der 3,5 km langen Spiaggia Lunga auf dem Gelände der Campingplätze Capo Vieste und Spiaggia Lunga.

 

BIKEN UND MOUNTAINBIKEN

Das Gargano Bike Center auf dem Gelände des Feriendorfs Villaggio Club degli Ulivi (km 5 der SP 52) bei Vieste bietet geführte Touren an, auch Verleih von professionellen Rennrädern und Mountainbikes.

 

WANDERN

Die Gratis-Karte »Itinerari nella Natura« des Parco Nazionale del Gargano gibt auch Hinweise auf Wanderwege. der Maßstab 1:125.000 erlaubt allerdings keine Darstellung der Wege selbst, die z.T. jedoch im Gelände markiert sind. Ein dichtes Netz bezeichneter Wege zieht sich durch die Foresta Umbra. Hier informiert die Cooperativa Mediterranea im Museo Naturalistico.

 

REITEN

Saverio Prencipe hat in Kooperation mit dem Parco Nazionale del Gargano einen mehrtägigen Reitparcours angelegt. Sein Reiterhof Posta Ruggiano liegt ca. 15 km nördlich Manfredonia.


Tipps - Isole Tremiti - Gargano und Golfo di Manfredonia - Tavoliere di Foggia, Subappennino dauno - Costa di Bari - Terra di Bari - Valle d’Itria - Brindisi und Ostuni - Táranto und Murge Tarantine - Lecce und Salento



Mietwagen-Anbieter
im Preisvergleich:

billiger-mietwagen.de
liefert die Tarife der wichtigsten Anbieter - inklusive Kaskoschutz und ohne Selbstbeteiligung. Auch für Apulien. Autoabholung in Bari oder Brindisi.

 

Apulien
von Peter Amann

Reise Know-How, 2018

Das Reisehandbuch!
7. komplett aktualisierte Auflage.
www.amazon.de
mehr zum Buch

 

Apulien, Basilikata und Kalabrien
von Peter Amann

Vista Point, 20154

Schneller Überblick für wenig Geld!


www.amazon.de

 

Apulien
von Andreas Haller

Michael Müller Verlag
20158

Vor diesem Kollegenbuch ziehe ich den Hut. Fast wünschte ich, ich hätte es selbst geschrieben (wesentliche Teile stammen von Michael Machatschek, an ihn das Kompliment).
Versand durch MM in Deutschland portofrei.

 

Apulien – Basilikata
von Benno F. Zimmermann, Dorothee Sänger & M. Gahr

Berg Verlag Rother, 2014


Der Führer erschließt tolle Wanderziele!
www.amazon.de

 

Italienisch kulinarisch -
Wort für Wort

von Michael Blümke

Reise Know-How
20083

Besser als Buchstabensuppe! www.amazon.de